Hinweis zu Kooperationen und Werbung: Dieses Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Bewertung erfolgte neutral und ohne Vorbehalte.

Die Kipli Naturlatex-Matratze ist ein Verkaufshit und erfreut sich gerade in Europa größter Beliebtheit. Wir haben uns diese hochgelobte Matratze für Sie näher angesehen und nun seit ein paar Wochen probegelegen. Was wir von der Naturlatexmatratze halten erfahren Sie in diesem Beitrag. Ganz am Ende gehen wir dann auch noch der Frage nach ob es einen Kipli Test der Stiftung Warentest gibt.

Kipli Test


KIPLI Matratze aus Naturlatex: Die Highlights auf einen Blick

Warum sich die KIPLI Matratze aus Naturlatex so gut verkauft und größter Beliebtheit erfreut ist gleich bei einem Blick auf die Produktbeschreibung klar.

  • Verwendung nur natürlicher, hochwertiger Materialien
  • ergonomische Form
  • atmungsaktiv
  • robust und langlebig
  • Verkauf ohne Zwischenhändler zum angemessenen Preis

Kipli Matratze

Unsere Meinung

Diese vom Hersteller beschriebenen Eindrücke, können wir so in der Form gleich nach unseren ersten Eindrücken bestätigen. Doch dazu etwas weiter unten im Beitrag gleich mehr

Bei der KIPLI Naturlatex-Matratze haben wir ein durchwegs gutes Gefühl. Unsere Erfahrungen decken sich mit den Angaben des Herstellers, die scheinbar nicht nur leere Werbeversprechen sind, ebenso wie mit den meisten der Kundenrezensionen. Die Matratze spielt dank des fairen Preises in einer qualitativ ganz anderen Liga als vergleichbare Modelle. Als Bonus gibt es noch das ruhige Gewissen in Sachen Ökologie und Ergonomie. Hier wurde auf alles verzichtet, was nicht notwendig ist, für eine gute, nachhaltige Matratze höchster Güte.

Wir können die KIPLI Naturlatex-Matratze ruhigen Gewissens und bestens erholt und ausgeschlafen weiterempfehlen. >> Zum Shop von Kipli <<


Aufbau der Matratze

Die KIPLI Naturlatex-Matratze besteht im Grunde aus vier Bestandteilen:

  • 15 cm hohe Naturlatexschicht, unterteilt in 7 Komfortzonen.
  • Auf der anderen Seite eine 5 cm hohe Naturlatexschicht mit geringerer Dichte, diese ist dadurch besonders weich und passt sich optimal Ihrer Körperform an.
  • Um den hochwertigen Naturlatexkern zu schützen, ist die gesamte Matratze mit einem Netz aus reiner, gekämmter Baumwolle bezogen.
  • Letztlich sorgt der robuste, einfach zu reinigenden Schonbezug aus Bio-Baumwolle für einen erholsamen, angenehmen Schlaf.

Insgesamt ist der Kern der KIPLI Matratze also 20 Zentimeter hoch und bietet zwei integrierte Härtegrade für ein optimales Liegegefühl. Perfekt für die individuellen Bedürfnisse jeder Körperform.

Zum Einsatz kommt bei der Produktion nur Naturlatex aus Brasilien und stammt aus pestizidfreier, biologischer Landwirtschaft. Gefertigt wird die KIPLI Matratze mit Naturlatexkern mit größter Sorgfalt in Norditalien. Der Naturlatexkern ist 100% natürlichen Ursprungs. Hier wird nichts mit synthetischem Latex gemischt. Das unabhängige eco-Institut überprüft und zertifiziert dies.

Kipli bilder


Vorteile & Nachteile

Gegenüber herkömmlicher Matratzen bietet die KIPLI Naturlatex-Matratze zahlreiche Vorteile, die uns begeistert haben.

Vorteile: 

  • 2 Härtegrade stehen zur Wahl (Matratze einfach wenden)
  • einfache Reinigung (Schonbezug bei 30°C waschbar), lange Lebensdauer
  • atmungsaktive Konstruktion
  • perfekte Ergonomie für alle Körper- und Schlaftypen
  • sehr viele Größen (auch Exoten) verfügbar
  • kostenlose Lieferung, 30 Probenächte und 10 Jahre Garantie laut Hersteller
  • fairer Preis für tolle Qualität
  • gesunde und ökologische Alternative

Nachteile

  • Lieferzeiten von ca. 20 Werktagen

Verfügbare Größen & Härtegrade

Bei den verfügbaren Größen der KIPLI Naturlatex-Matratze hat sich der Hersteller nicht lumpen lassen. Wir haben im Online-Shop alle Größen gefunden, die man sich nur vorstellen kann. Von Standardgrößen wie 90, 140 und 160 x 200 cm, bis zu exotischeren Größen wie 80 x 210 cm oder richtige Kingsize-Doppelbettgrößen wie 180 x 210 cm bleiben bei der Größenauswahl kaum Wünsche offen.

In Sachen Härtegrad hat man ohnehin den Vorteil der Wendefunktion. Auf einer Seite liegt es sich strammer, auf der anderen Seite weicher. Die KIPLI Naturlatex-Matratze bewegt sich damit in einem Härtegradbereich von 5/10 auf der weicheren Seite und 7/10 auf der härteren Seite der Matratze, wobei 1 sehr weich und 10 sehr hart ist.


Unsere Erfahrung mit der KIPLI Matratze

Wir gehen nun auf unsere Erfahrungen ein die wir mit Lieferung, Schlafkomfort und Geruch gemacht haben.

Lieferung

Laut Hersteller soll die Lieferung der KIPLI Matratze in ca. 15-20 Werktagen erfolgen. Wir nehmen an, dass es zu Unterschieden kommen kann, abhängig davon welche Größe man gewählt hat. Bei unserem Standardmodell mit den Maßen 140 x 200 cm hat die Lieferung bereits nach 12 Werktagen geklappt. Das ist zwar sogar schneller als angegeben, dennoch aber kein Weltrekord.

Wirklich gestört hat uns das allerdings nicht, denn schließlich haben wir eine natürliche und komfortable Matratze aus ökologischer Produktion bestellt, darauf warten wir gerne etwas länger. Die Verpackung gestaltete sehr außergewöhnlich denn die Kipli wird in einem Baumwollsack verschickt.

Kipli Lieferung

Schlafkomfort

Der Schlafkomfort der KIPLI Naturlatexmatratze ist, wenn man nur günstige Synthetikmatratzen vom Diskonter gewohnt ist, etwas ganz Neues. Wir haben einige Tage gebraucht um uns an das neue, durchwegs positive, Schlafgefühl zu gewöhnen. Nicht zu weich, nicht zu hart, und wenn doch, dann kann man die Matratze wenden. Die härtere Seite hat uns etwas mehr zugesagt, als die weichere. Auch in Sachen Temperatur und Feuchtigkeitsmanagement haben wir uns sehr wohl gefühlt. Frisch und luftig, aber auch warm und gemütlich empfanden wir unsere Testnächte auf der Naturlatex-Matratze von KIPLI.

Geruch

Latex und Kautschuk haben, auch wenn sie aus natürlicher Produktion stammen, einen Eigengeruch. Manche Menschen empfinden diesen als „chemisch“, doch bei einem Naturprodukt wie der KIPLI Matratze ist dies ja durch mehrere Zertifikate ausgeschlossen und nur reine Kopfsache. Wir haben in unserem konkreten Fall den Geruch nur schwach und nicht als störend wahrgenommen. Die Matratze roch „neu“. Wer sich davon gestört fühlt kann die Matratze einfach einen Tag auf den Balkon stellen und sie so Durchlüften.

Garantie und Rückgaberecht

Wie schon angeschnitten bietet KIPLI für seine Matratze nicht nur ein 30-tägiges Rückgaberecht (es wird als Probenächte bezeichnet), sondern auch noch eine 10-jährige Garantie. Wir finden das ist äußerst großzügig und schafft Vertrauen in die Qualität und Langlebigkeit der Matratze.


Oft gestellte Fragen

Die KIPLI Naturlatexmatratze ist in vieler Munde. Wenn so ein disruptives Produkt auf den Markt drängt, tauchen immer wieder Fragen auf. In Bezug auf die Matratze haben wir uns die häufigsten raus gesucht und diese Fragen auch gleich für Sie nachfolgend beantwortet.

Erfahrungen kipli

Welche Firma steckt hinter der Matratze?

Die Firma KIPLI steht hinter der Naturlatex-Matratze. Im Jahr 2017 durch Antoine Loredo und Davide Ballotta gegründet, ist KIPLI ein noch junges Unternehmen. Der Grundsatz der beiden Gründer zieht sich durch die gesamte Firmenphilosophie, nämlich das Zuhause von Schadstoffen zu befreien. KIPLI positioniert sich ganz offiziell zur Ökologie und Nachhaltigkeit und setzt sich offen für faire Löhne, nachhaltige, biologische Produktionen, faire Preise und langlebige Produkte ein.

Warum Naturlatex?

Naturlatex ist, wenn ökologisch produziert, ein nachhaltiger und schadstofffreier Stoff. Das Material ist vielseitig einsetzbar, besonders robust und widerstandsfähig und hat hervorragende ergonomische Eigenschafte. Dabei ist das Material atmungsaktiv und auch gut zu recyclen. Dadurch ist Naturlatex das ideale Material für die ökologische Matratze von KIPLI.

Hat Stiftung Warentest oder Ökotest die Kipli Matratze schon getestet?

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat leider weder in einem älteren noch im aktuellen Matratzen Test die KIPLI Matratze mit dabei gehabt. Auf den Seiten von Stiftung Warentest haben wir einen ausführlichen, aktuellen Matratzentest gefunden. Dieser ist kostenpflichtig einsehbar, die KIPLI Matratze ist jedoch nicht Teil des Testberichtes.

Jakob Wagner
Letzte Artikel von Jakob Wagner (Alle anzeigen)