Im heutigen Beitrag schauen wir uns genauer an, ob es einen Tempur Kissen Test von den bekannten Verbraucherzeitschriften gibt. Wir erstellen dazu eine übersichtliche Tabelle mit verschiedenen Magazinen. Tempur Kissen sind in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich. Als Nackenstützkissen und als klassisches Kopfkissen. Wir schauen uns heute das Nackenstützkissen etwas genauer an. Besuchen Sie auch unseren Produktvergleich, in welchem wir verschiedene Nackenstützkissen vergleichen.


Tempur Kissen Test

Zeitschrift Tempur Test vorhanden? Jahr Link Testergebnis
Stiftung Warentest Ja, Tempur Original Pillow wurde getestet 2017 Link BEFRIEDIGEND (3,4)
Kassensturz Magazin (Schweiz) Nein
Ökotest Ja, Tempur Original Schlafkissen M 2019 Link Testergebnisse nicht kostenlos einsehbar
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Haus-Garten-Test Nein
ETM Testmagazin Nein

Im 2017 durchgeführten Test des Magazins Stiftung Warentest wurde das Tempur Original Pillow eher mittelmäßig eingeschätzt. Unter den Mitbewerbern waren sowohl Produkte vom Discounter als auch hochpreisige, vermeintlich hochwertige Kissen von Markenherstellern. Keines der getesteten Produkte konnte die Tester zum Urteil „sehr Gut“ bringen. Die genauen Testergebnisse von 2017 können über den Link in der Tabelle angesehen werden. Der Test vom Magazin Ökotest aus dem Jahr 2019 ist leider nicht kostenfrei einsehbar.

Emma Matratze Test und Testsieger

Bei der Suche nach einem Tempur Kissen Test haben wir die größten Verbrauchermagazine Deutschlands durchsucht!


Unsere Empfehlung

Kommen wir nun zu unserem Fazit und der Frage, ob wir die Tempur Kissen unseren Lesern empfehlen. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt. Alles in allem finden wir, dass das Tempur Nackenstützkissen vor allem für diejenigen geeignet ist, die keine besonders hohe Stützleistung benötigen. Es sorgt für eine sehr gutes Schlafklima und ist unter Umwelt- und Gesundheitsschonenden Gesichtspunkten hergestellt. Der angenehme Bezug lässt sich abnehmen und waschen.


Kopfkissen kaufen, worauf achten?

1. Daunen- oder Synthetikfüllungen
2. Federn oder Mikrofaser
3. Größe und Form des Kissens
4. Das Material des Bezugs
5. Festigkeit oder Weichheit des Kissens

Tempur Kissen Test

Das Unternehmen Tempur: Alle Infos

Der dänische Matratzenhersteller Tempur zeichnet sich vor allem durch die Produkte aus sogenanntem Memory-Foam aus. Ursprünglich wurde das Material von der NASA verwendet und für Matratzen von Dekubitus-Patienten eingesetzt. Tempur schaffte es 1991 ein Formgedächtnis-Polymer in Serie zu produzieren. Seither wird es für die bekannten Matratzen verwendet und wurde so schon unzählige Male verkauft. Mittlerweile wurde die Produktpalette um Kissen und Decken erweitert.

Kann man ein Nackenstützkissen waschen?

Kissen sollten alle 3-6 Monate gewaschen werden, aber das hängt von der Art des Nackenstützkissen ab und davon, wie oft es benutzt wird. Das Waschen eines Kissens kann schwierig sein, da die Federn oder der Schaumstoff im Innern verklumpen und eine luftdichte Abdichtung bilden können. Dies macht es schwierig, wenn nicht gar unmöglich, das Kissen vollständig zu trocknen.

Wenn Sie ein Kissen waschen müssen, nehmen Sie zuerst den Bezug ab und waschen Sie es in kaltem Wasser mit einem milden Waschmittel. Nehmen Sie dann das Kissen auseinander und legen Sie die Federn oder den Schaumstoff in einen Wäschesack. Waschen Sie den Beutel in warmem Wasser mit einem Feinwaschmittel und geben Sie ihn dann auf niedriger Stufe in den Trockner

Was kostet ein gutes Nackenstützkissen?

Das hängt davon ab, was Sie unter einem „guten“ Kopfkissen verstehen. Die teuersten Kissen bestehen in der Regel aus Daunenfedern, während die billigsten Kissen aus Schaumstoff oder synthetischen Materialien hergestellt sind.

Ein gutes Kissen sollte weich genug sein, um sich Ihrem Kopf und Nacken anzupassen, aber fest genug, um Ihren Kopf zu stützen und Ihre Wirbelsäule gerade zu halten. Es ist auch wichtig, ein Kissen zu finden, das in der Maschine gewaschen und getrocknet werden kann, vor allem, wenn Sie in der Nacht schwitzen.

Um Ihre Frage zu beantworten: Die Kosten für ein gutes Kopfkissen liegen zwischen 10 und 100 Euro und mehr, je nach Qualität des Materials und der Konstruktion.

Einflussfaktoren auf den Schlaf

Kopfkissen beeinflussen den Schlaf. Das richtige Kissen stützt den Kopf und den Nacken richtig und hält die Wirbelsäule in einer geraden Linie. Ein gutes Kissen verhindert auch, dass sich der Kopf zu sehr bewegt, was zu Steifheit und Schmerzen am Morgen führen kann.

Zu weiche oder zu feste Kissen können den Schlaf stören. Weiche Kissen lassen den Kopf nach unten sinken, was zu einer Verspannung der Nackenmuskulatur führen kann. Festere Kissen drücken den Kopf nach oben, was zu Spannungskopfschmerzen führen kann. Es ist wichtig, ein Kissen zu finden, das bequem und stützend für Ihre individuellen Schlafbedürfnisse ist.

Jakob Wagner
Letzte Artikel von Jakob Wagner (Alle anzeigen)