Geht es um den Kauf einer Matratzen für Kinder schauen viele Eltern vorher nach einem Kindermatratze Test. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick darüber, ob von großen Portalen bereits ein Testbericht zu Kindermatratzen vorhanden ist. Außerdem informieren wir in einem eigenen Produktvergleich über konkrete Produkte und geben am Ende allgemeine Informationen und Tipps.

Direkt zu Teil 1: Empfehlungen Direkt zu Teil 2: Testberichte
beste Kindermatratze Test

Sie suchen die beste Kindermatratze? Wir erklären worauf es ankommt!


Kindermatratze Vergleich: Bestenliste mit 6 Empfehlungen

Wir starten mit unserem Kindermatratze Vergleich, in dem wir 6 verschiedene Matratzen für Kinder und Babys vergleichen. Die nun folgende Tabelle zeigt diverse Kindermatratzen und wir geben immer die Maße, Härtegrade, Martraten-Art un

d spezielle Besonderheiten an. Alle Daten wurden von den Herstellern veröffentlicht und von uns übersichtlich aufbereitet. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

KAUFTIPP
Ravensberger Matratzen Kinder-Matratze | HR-Kaltschaummatratze 70x140 cm | ÖKO Test: SEHR GUT 12/2017* | Antimon FREI - Silber FREI - ohne optische Aufheller | ÖKO-TEX 100 Bezug Baumwoll-Doppeltuch
PREISTIPP
Betten ABC OrthoMatra Junior-Duo - Babymatratze und Kleinkindmatratze in Einem / Atmungsaktiver Kaltschaumkern mit Trittkante in 70 x 140 cm - allergikergeeignet
Beste 80 x 200 Kaltschaum-Matratze für Kinder, Babymatratze für Kinderbett / Krippe, Abnehmbarer, Waschbarer Bezug mit Seealgen-Extrakt im Bezug für Besseren Schlaf Und Gesundheit, Höhe 10 cm
sun garden 27063 Matratze für Kinder | Kaltschaummatratze für das Kinderbett | Schaumstoff Babymatratze | 70 x 140 cm
Sunrise+ Kindermatratze 90x200 cm. Schaumstoffmatratze mit Frottee-Strech Bezug und Wellensteppung. Punktelastisch, Klimafaser Versteppung, Allergiker Ausführung, Bezug waschbar. Kinder Komfort Schaumstoff Matratze, Qualitäts-Matratze, Markenware, Rollmatratze. Sofort lieferbar, neu bei Amazon
OrthoMatra Bambini Babymatratze, Bezug waschbar, Gesamthöhe ca.12 cm, mit Klimawatte
Marke
Ravensberger Matratzen
Betten-ABC
MATERASSO
Sun Garden
M.K.F.
Betten-ABC
Produktename
Kinder-Matratze
OrthoMatra Junior-Duo
Kaltschaum-Matratze für Kinder
Kaltschaummatratze
Kindermatratze
OrthoMatra Bambini
Beste Kindermatratze testsieger
Beste Kindermatratze Test
Geeignet für
Babys & Kleinkinder
Babys bis 2 Jahre & Kleinkinder ab 2 Jahre
Babys & Kleinkinder
Babys & Kleinkinder
Kleinkinder
Babys & Kleinkinder bis 40 kg
Verfügbare Größen
70 x 140 cm
70x140cm, 60x120cm, 70x160cm
60x120cm, 70x140cm, 80x200cm, 90x200cm
60x120cm, 70x140cm
90x200cm
60cmx120cm, 70x140cm, 70x160cm, 80x160cm, 80x180cm
Härtegrad
RG40
RG30
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
Matratzen-Art
HR-Kaltschaummatratze
PU-Kaltschaumkern
Kaltschaum
Komfortschaum
Qualitäts-Schaumstoff
PU-Kaltschaum
Bezug waschbar
Besonderheiten
ÖKO TEX Klasse 1, hoher Feuchtigkeitstransport, hohe Luftdurchlässigkeit,
Hybridmatratze mit 2 Liegeflächen, Lüftungskanäle, atmungsaktiver Bezug, Rundum-Trittkante
Keine Dellen und Druckstellen, Bezug enthält Extrakte von Seealgen
ÖKO TEX Standard 100, atmungsaktiv
Atmungsaktiv mit Klimafasern, optimale Luftzirkulation,
Atmungsaktiv, eingearbeitete Klimamatte
Prime
-
-
104,90 EUR
84,90 EUR
ab 79,99 EUR
45,08 EUR
99,99 EUR
ab 59,90 EUR
KAUFTIPP
Ravensberger Matratzen Kinder-Matratze | HR-Kaltschaummatratze 70x140 cm | ÖKO Test: SEHR GUT 12/2017* | Antimon FREI - Silber FREI - ohne optische Aufheller | ÖKO-TEX 100 Bezug Baumwoll-Doppeltuch
Marke
Ravensberger Matratzen
Produktename
Kinder-Matratze
Beste Kindermatratze testsieger
Geeignet für
Babys & Kleinkinder
Verfügbare Größen
70 x 140 cm
Härtegrad
RG40
Matratzen-Art
HR-Kaltschaummatratze
Bezug waschbar
Besonderheiten
ÖKO TEX Klasse 1, hoher Feuchtigkeitstransport, hohe Luftdurchlässigkeit,
Prime
-
104,90 EUR
PREISTIPP
Betten ABC OrthoMatra Junior-Duo - Babymatratze und Kleinkindmatratze in Einem / Atmungsaktiver Kaltschaumkern mit Trittkante in 70 x 140 cm - allergikergeeignet
Marke
Betten-ABC
Produktename
OrthoMatra Junior-Duo
Beste Kindermatratze Test
Geeignet für
Babys bis 2 Jahre & Kleinkinder ab 2 Jahre
Verfügbare Größen
70x140cm, 60x120cm, 70x160cm
Härtegrad
RG30
Matratzen-Art
PU-Kaltschaumkern
Bezug waschbar
Besonderheiten
Hybridmatratze mit 2 Liegeflächen, Lüftungskanäle, atmungsaktiver Bezug, Rundum-Trittkante
Prime
84,90 EUR
Beste 80 x 200 Kaltschaum-Matratze für Kinder, Babymatratze für Kinderbett / Krippe, Abnehmbarer, Waschbarer Bezug mit Seealgen-Extrakt im Bezug für Besseren Schlaf Und Gesundheit, Höhe 10 cm
Marke
MATERASSO
Produktename
Kaltschaum-Matratze für Kinder
Geeignet für
Babys & Kleinkinder
Verfügbare Größen
60x120cm, 70x140cm, 80x200cm, 90x200cm
Härtegrad
keine Angabe
Matratzen-Art
Kaltschaum
Bezug waschbar
Besonderheiten
Keine Dellen und Druckstellen, Bezug enthält Extrakte von Seealgen
Prime
ab 79,99 EUR
sun garden 27063 Matratze für Kinder | Kaltschaummatratze für das Kinderbett | Schaumstoff Babymatratze | 70 x 140 cm
Marke
Sun Garden
Produktename
Kaltschaummatratze
Geeignet für
Babys & Kleinkinder
Verfügbare Größen
60x120cm, 70x140cm
Härtegrad
keine Angabe
Matratzen-Art
Komfortschaum
Bezug waschbar
Besonderheiten
ÖKO TEX Standard 100, atmungsaktiv
Prime
45,08 EUR
Sunrise+ Kindermatratze 90x200 cm. Schaumstoffmatratze mit Frottee-Strech Bezug und Wellensteppung. Punktelastisch, Klimafaser Versteppung, Allergiker Ausführung, Bezug waschbar. Kinder Komfort Schaumstoff Matratze, Qualitäts-Matratze, Markenware, Rollmatratze. Sofort lieferbar, neu bei Amazon
Marke
M.K.F.
Produktename
Kindermatratze
Geeignet für
Kleinkinder
Verfügbare Größen
90x200cm
Härtegrad
keine Angabe
Matratzen-Art
Qualitäts-Schaumstoff
Bezug waschbar
Besonderheiten
Atmungsaktiv mit Klimafasern, optimale Luftzirkulation,
Prime
-
99,99 EUR
OrthoMatra Bambini Babymatratze, Bezug waschbar, Gesamthöhe ca.12 cm, mit Klimawatte
Marke
Betten-ABC
Produktename
OrthoMatra Bambini
Geeignet für
Babys & Kleinkinder bis 40 kg
Verfügbare Größen
60cmx120cm, 70x140cm, 70x160cm, 80x160cm, 80x180cm
Härtegrad
keine Angabe
Matratzen-Art
PU-Kaltschaum
Bezug waschbar
Besonderheiten
Atmungsaktiv, eingearbeitete Klimamatte
Prime
ab 59,90 EUR

Mehr Infos zur Bestenliste

Die Kindermatratzen Bestenliste aktualisieren wir ungefähr einmal pro Jahr. Wir checken ob die Produkte noch in den Online-Shops erhältlich sind und falls nicht, nehmen wir sie aus unserem Vergleich. Wir nehmen auch regelmäßig empfehlenswerte neue Produkte mit auf. In diesem Zusammenhang kann es auch vorkommen, dass sich die Kaufempfehlung und der Preistipp ändert.

Bestenliste Kindermatratze Kinderbett


Kindermatratze Test: Die Ergebnisse der Recherche

Wir haben nach bereits veröffentlichen Kindermatratzen Tests im Internet bei großen und bekannten Magazinen geschaut. Die folgende Tabelle stellt eine Übersicht dar, in der wir unsere Rechercheergebnisse eintragen haben.

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Nein, ein Kindermatratze Test fehlt noch. 2014 Link Nein
Schweizer Fernsehen Nein, ein Kindermatratze Testbericht steht hier noch aus.
Ökotest Nein, einen speziellen Kindermatratze Test gibt es nicht. 2018 Link Nein
Konsument.at Nein, es besteht kein Kindermatratze Test.
Ktipp.ch Bislang kein Kindermatratze Test online. Es wird nur auf den Test der Stiftung Warentest verwiesen: Link
ETM Testmagazin Wir konnten keinen Kindermatratze Test finden.

Wir konnten bei der Stiftung Warentest und bei Ökotest einen Kindermatratze Test finden. Beide Portale sind sehr bekannt und haben einen großen Leserstamm. Da Familien zur Zielgruppe gehören und man für sein Baby/Kind immer das Beste möchte, ist es sinnvoll, einen solchen Test zu veröffentlichen. Um die Testergebnisse und Testsieger zu erfahren muss auf den Webseiten dafür bezahlt werden.

Kindermatratze Test und Testsieger

Wir haben bei Stiftung Warentest und Ökotest einen Kindermatratze Test gefunden!


Mehr Infos zu Testberichten

Was ist bei einem Kindermatratzen Test zu beachten?

Wer einen Kindermatratze Test erstellt, der muss auf verschiedene Kriterien und Aspekte besonders Acht geben. Dazu zählen bspw. die allgemeine Qualität, das Material bzw. der Kern der Matratze, die angebotenen Größen, der Preisvergleich und die eigentliche Eignung, welche die Matratze erst zu einer Kindermatratze macht. Dazu zählt zum Beispiel, dass die richtige Härte vorhanden ist und dass die Matratze eine hohe Kantenfestigkeit besitzt. Ein kurzer Überblick:

Qualität und WertigkeitMaterialienGrößen und PreisvergleichKindermatratze: Für ein Kind erdacht
Die Qualität einer Matratze wird auf zwei verschiedene Arten beurteilt. Zum einen wird die Qualität der Verarbeitung überprüft. Nähte müssen stabil ausgeführt sein. Die Gesamtkonstruktion, bestehend aus einem oder mehreren Kernen bzw. Schichten sowie einem Bezug, muss gut zusammenhalten, auch bei starken Belastungen, wie beispielsweise bei einem Kind, das auf dem Bett herumhüpft.

Genau hier setzt die zweite Prüfung der Qualität an: Die Belastungsfähigkeit. Je besser eine Matratze mit Gewichtsbelastungen zurecht kommt, desto länger hält sie, was die mechanische Belastung betrifft. Um zu überprüfen, wie schnell eine Matratze zum Beispiel durchgelegen ist, werden professionelle Testumgebungen benutzt, welche das Schlafen bzw. Liegen auf der Matratze simulieren können – natürlich um ein Vielfaches schneller, als dies beim echten Schlaf der Fall ist.

Die verwendeten Materialien stehen bei einer Matratze deshalb im Vordergrund, weil sich daraus ein Großteil der Eigenschaften hinsichtlich des Liegeverhaltens ableiten lassen. Insbesondere der Matratzenkern beeinflusst die Liegeeigenschaften in großem Maße, wenn nicht fast ausschließlich. Dieser Kern ist üblicherweise aus einer Art Schaumstoff.

Das kann Latexschaum ebenso wie Kunststoffschaum sein, eine bekannte Variante von letzterem ist zum Beispiel der Kaltschaum. Aus den Materialien kann zum Beispiel abgeleitet werden, wie natürlich die Matratze ist: Eine Matratze mit einem Kern aus Naturkautschuk ist ökologischer und nachhaltiger, als eine Matratze, die über einen Kern aus Kunststoff bzw. über einen Kaltschaumkern verfügt.

Wichtig ist hier auch die Betrachtung des Bezugs. Dieser hat, einmal ausgenommen vom Bettlaken, direkten Kontakt zum Körper. Er dient in der Regel nicht der Definition der Liegeposition, sorgt aber für ein angenehmes Schlafklima, wenn es sich um einen entsprechend guten Bezug handelt.

In einem Kindermatratze Test sollte auch überprüft werden, welche Größen die Hersteller anbieten und zu welchen Preisen diese erhältlich sind. Es liegt nahe, hier einen umfangreichen Preisvergleich durchzuführen, der nicht nur die absoluten Preise miteinschließt, sondern auch den Preis pro Fläche.

Eine Kindermatratze heißt natürlich nicht umsonst Kindermatratze. Die Matratze ist für ein Kind gemacht worden. Das bezieht sich nicht nur auf die Liegeeigenschaften und die mechanische Belastbarkeit, sondern beispielsweise auch auf die Eliminierung von potentiellen Gefahren.

So sollte eine gute Kindermatratze über ausreichend Seitenhalt bzw. eine Randverstärkung verfügen. Diese senkt das Risiko, vom Rand der Matratze abzurutschen. Außerdem muss die Matratze ausreichend hart sein und in verschiedenen Härtegarten angeboten werden, um zu mehreren Kindern, die schließlich alle unterschiedlich alt und unterschiedlich groß sind, zu passen. Weiterhin ist der Schadstoffgehalt der Matratze von Interesse.

Stiftung Warentest: Testsieger & Ergebnisse

Stiftung WarentestTatsächlich konnten wir bei der Stiftung Warentest einen Kindermatratze Test finden. In dem Test wurden zwölf Matratzen getestet, die sich für Babys und Kleinkinder eignen.

Er stammt aus dem Jahr 2014 und ist gegen ein Entgelt von einem Euro kostenpflichtig einsehbar. Die Preisspanne der enthaltenen Kindermatratzen liegt zwischen 40 und 200 €. Acht der zwölf Modelle waren Kaltschaummatratzen, zwei aus Schaumstoff (das ist quasi der Vorgänger vom Kaltschaum) und zwei aus einem Latex-Kokos-Verbund.

Bereits in der Einleitung des Tests erfährt man, wie die Haltbarkeit der Matratze geprüft wird: Die Stiftung Warentest führte einen einer fünfjährigen Nutzungszeit entsprechenden Haltbarkeitstest durch, in dem über jede Matratze im Test eine 40 kg schwere Walze gerollt wurde – und das 30.000 Mal.


Kindermatratzen Ratgeber: Darauf gilt es zu achten

Ob es einen Kindermatratze Test von renommierten Verbraucher-Magazinen gibt haben wir im ersten Teil des Beitrags geklärt. Im zweiten Teil ging es um unsere Empfehlungen und nun beantworten wir noch häufig gestellte Fragen zum Thema Kindermatratzen.

Richtige Reinigung & Pflege

Eine Kindermatratze ist aufgrund ihrer geringen Größe verhältnismäßig einfach zu pflegen. Standardmodelle sind zum Beispiel gerade einmal 70 cm breit und 140 cm lang. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, eine Matratze bzw. Kindermatratze effektiv zu reinigen. Das bloße Abwischen mit einem feuchten oder trockenen Tuch zählt nicht dazu, ebenso wenig wie das bloße Absaugen mit einem normalen Staubsauger.

Stattdessen sollte es schon ein Dampfsauger oder ein Nasssauger sein. Im Rahmen der Pflege sollte die Matratze regelmäßig gelüftet und gegebenenfalls gewendet werden. Auch ein Schutzbezug ist zur Prävention von Verunreinigungen eine gute, ja insbesondere bei Kindermatratzen fast notwendige Investition.

ReinigungPflege

Wie bereits erläutert erfolgt die Reinigung einer Kindermatratze am besten mit einem Nassstaubsauger oder einem Dampfreiniger. Insbesondere der Dampfreiniger hat seine Vorteile. Während sowohl der Nasssauger als auch der Dampfreiniger tiefer in das Gewebe eindringen, tötet der Dampfreiniger aufgrund der heißen Temperatur des Wasserdampfs gleichzeitig Milben, Pilze und Bakterien ab, was das Risiko für Allergien vermindert.

Ein Vorteil dieser Reinigungsmethode ist auch, dass man ohne chemische Reiniger auskommt, die eventuell die Gesundheit des Kindes negativ beeinflussen könnten.

reinigung von matratzen

Die Pflege einer Kindermatratze hängt zu einem großen Teil von dem verwendeten Material ab, aus welchem der Kern besteht, sowie vom Bezug. Auf jeden Fall sollte die Matratze ausreichend belüftet werden. Ein Rost mit einem offenen Bettkasten ist hier von Vorteil. Um die Belüftung dennoch zu unterstützen, kann die Matratze ab und an aufgestellt werden. Der Grund, warum eine gute Belüftung so wichtig ist, ist, für einen guten Feuchtigkeitsaustausch zu sorgen. Denn zu viel Feuchtigkeit in der Matratze fördert die Schimmelbildung, was die Matratze relativ schnell zerstört.

Man kann die Kindermatratze vor Flüssigkeiten bzw. Feuchtigkeit schützen, indem man einen Schutzbezug verwendet. Hier gibt es sogar wasserfeste Bezüge, was dann aber einen negativen Einfluss auf das Schlafklima hat. Ein normaler Schutzbezug, der zwar wasserdurchlässig ist, aber einen Großteil der Feuchtigkeit aufnimmt, reicht in der Regel völlig aus. Wird dieser regelmäßig gewaschen, ist die Matratze auf lange Sicht bestens geschützt.

Infos zum Kinderschlaf

KinderschlafDer Schlaf von Kindern weicht im Durchschnitt von dem eines Erwachsenen ab: Das betrifft insbesondere die Dauer, aber auch das Verhalten. Weiterhin ist der Schlaf vom Alter abhängig und letztlich individuell verschieden – so wie bei Erwachsenen auch.

Schaut man sich das Schlafverhalten genauer an, so wird auch bei Kleinkindern und Babys ersichtlich, dass es sich in Phasen abwechselt, so wie bei Erwachsenen auch. Viel interessanter ist dagegen ein Blick auf die durchschnittliche Schlafdauer als Teil des Verhaltens. Auch wenn es starke Variationen gibt, lassen sich je nach Alter unterschiedliche Werte ausmachen. So schlafen Babys in einem Alter zwischen null und drei Monaten beispielsweise durchschnittlich 17 Stunden am Tag.

Die starke Streuung wird deutlich, wenn man sich den durchschnittlichen Wert für Babys anschaut, die drei Monate alt sind: Hier beträgt die durchschnittliche Schlafzeit 14,5 Stunden. Über die nächsten Monate und Jahre fällt die durchschnittliche Schlafdauer weiter ab, um etwa eine halbe Stunde pro Jahr. So schläft ein sechsjähriges Kind am Ende durchschnittlich ca. 11 Stunden am Tag. Man könnte fast sagen, dass die Schlafdauer in diesem Maße weiter abnimmt, denn Erwachsene brauchen am Ende nur noch 6-8 Stunden Schlaf, je älter man wird, desto weniger.

babymatratzeAussagen über die Schlafqualität lassen sich gerade bei Babys und Kleinkindern nur von außen treffen, in dem man bspw. die Lage der Wirbelsäule beim Schlafen berücksichtigt oder indem man darauf achtet, wie ruhig der Schlaf des Kindes verläuft. In diesem Sinne müssen Eltern beim Matratzenkauf darauf achten, dass die Kindermatratze ausreichend hart ist.

Dabei ist eine zu harte Matratze nicht so schlimm, wie eine zu weiche Kindermatratze, da die Wirbelsäule dann in Fehlstellung gerät und sich durch das Wachstum nachhaltig Schäden bilden können. Die richtige Härte ist gefunden, wenn das Kind etwa 2 cm in die Matratze einsinkt.

Gängige Matratzengrößen und Standardmaße

Matratzen für Erwachsene gibt es in verschiedenen Abmessungen. Dasselbe gilt auch für Matratzen für Kinder. Die Auswahl ist hier natürlich etwas kleiner. Dennoch gilt es, beim Kauf einer Kindermatratze eine Entscheidung zu treffen. Diese sollte auf den verschiedenen Eigenschaften der einzelnen Matratzengrößen basieren. Im Folgenden sehen Sie einen Überblick über die verschiedenen Größen von Kindermatratzen:

70×140cm70×160cm80x160cm90×200cm

Diese vergleichsweise kleine Größe ist im Bereich der Kindermatratzen relativ häufig vertreten. Es handelt sich um eine Matratze, die man beispielsweise schon für Kleinkinder verwenden kann und die, je nach Wachstum des Kindes, bis ins späte Kindesalter ausreicht.

Dazu sollte gesagt werden, dass die Breite von nur 70 cm vielleicht früher zu Einschränkungen führt, als die Länge, da die geringe Breite bei einem großen Bewegungsdrang im Schlaf schnell in die Enge führt. Der Vorteil der Matratze liegt also nicht darin, dass man sie lange verwenden kann, sondern darin, dass sie leicht zu pflegen ist und wenig Platz braucht. Auch die Anschaffung ist günstiger, als bei einer großen Matratze.

Kinderbettmatratze 70x140

Bei diesem Maß, also bei einer Länge von 160 cm, hat man mehr Spielraum, was die Länge betrifft. Die Breite von nur 70 cm sorgt aber für denselben Nachteil, wie er schon bei der Matratze mit 140 cm Länge gegeben ist. Auch lassen sich dieselben Nachteile applizieren. Wir würden zu einer Matratze mit 160 cm Länge bei 70 cm Breite nur raten, wenn abzusehen ist, dass die Länge der 140 cm langen Matratze nicht ausreicht. Der nächste Schritt wäre, auf eine breitere Matratze zurückzugreifen:

Diese Matratze wäre 10 cm breiter als die Matratze mit 70 cm Breite. Das klingt zunächst nach nicht viel, macht sich beim Schlafen bzw. beim Bewegen auf der Matratze aber schnell bemerkbar. Eine Matratze dieser Abmessung ist etwas teurer, benötigt etwas mehr Platz und hat einen leicht erhöhten Pflegeaufwand, dafür bietet sie deutlich mehr Spielraum und die Wahrscheinlichkeit, dass sie bis ins späte Kindesalter ausreicht, ist stark erhöht. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, der nimmt eine normale Einzelmatratze in Erwachsenengröße:

Bei diesem Maß, also bei einer Länge von 2 m und einer Breite von 80 cm, handelt es sich um ein Maß für eine normale Einzelmatratze für Erwachsene, die natürlich auch für Kinder verwendet werden kann. Das Maß ist sehr gängig und man findet Bettwaren zu günstigen Preisen, auch bei Discountern. Allerdings benötigt ein solches Bett bzw. ein solche Matratze mehr Platz, auch der Pflegeaufwand ist größer.

Der Vorteil ist natürlich, dass man später, wenn das Kind ins jugendliche Alter kommt, keine neue Matratzen kaufen muss, insofern man die Matratze gut gepflegt hat und wenn man auf einen Härtegrad geachtet hat, der auch für das spätere Alter ausreicht. Da Kinder auf relativ harten Matratzen schlafen sollten, kann das trotz einer großen Gewichtszunahme mit steigendem Alter tatsächlich funktionieren. Im Zweifelsfall, wenn das Kind also stark wächst, kann auf eine Matratze zurückgegriffen werden, bei der jede Seite mit einer unterschiedlichen Härte ausgestattet ist. Vor allem Matratzen mit einer Härtekombination von H3 und H2 gibt es vergleichsweise häufig.

Spezielle Anwendungsgebiete

Wer denkt, dass Kindermatratzen nur in normalen Bettgestellen zu finden sind, der irrt. Tatsächlich gibt es viele weitere Einsatzgebiete, in denen eine Kindermatratze gebraucht werden kann. Das kann sogar dazu führen, dass man sich als Familie mehrere Kindermatratzen zulegt, wobei sich eine im Kinderzimmer befindet, während die andere bspw. im Wohnwagen eingebaut ist. Ein Überblick über die speziellen Anwendungsgebiete von Kindermatratzen:

Kindermatratzen für HochbettenReisebettStubenwagenKuscheldecke

Kindermatratzen werden zum Beispiel in einem Hochbett eingelegt. Das unterscheidet sich durch ein normales Bett dadurch, dass es auf hohen Stelzen liegt und somit mehr Stauraum bietet: Konkret heißt das, dass der Stauraum unter dem Bett frei zugänglich ist, gegebenenfalls sogar im Stehen, je nach Höhe des Hochbetts. Die Kindermatratze für ein Hochbett muss sich nicht im Speziellen von einem für normale Kindermatratzen unterscheiden. Man sollte gegebenenfalls jedoch einen größeren Fokus auf den Seitenhalt bzw. auf die Kantenfestigkeit der Matratze legen, um das Risiko zu minimieren, dass das Kind vom Hochbett herunterfällt.

Kinderhochbett

Eine Kindermatratze kann man auch als Reisebett benutzen. Das Bett wird dann zum Beispiel in den Urlaub mitgenommen und im Hotel verwendet. Hier ist es höchst wichtig darauf zu achten, eine Matratze zu wählen, die möglichst leicht ist. Wir raten deshalb von schweren Materialien wie beispielsweise Latexmatratzen ab. Selbst Kaltschaummatratzen müssen nicht unbedingt sein, stattdessen können Sie auch zu einer normalen Schaumstoffmatratze greifen. Diese bieten ähnliche Liegeeigenschaften wie die Kaltschaummatratzen, jedoch sind sie günstiger und halten im Gegenzug nicht so lange – aber gerade das spielt bei der Verwendung als Reisebett normalerweise keine Rolle. Extra für Reisebetten gibt es auch faltbare Modelle.

Reisebettmatratze

In einem ausreichend großen Stubenwagen können Kindermatratzen auch verwendet werden aber in der Regel nimmt man dafür Babymatratzen. Der Stubenwagen eignet sich dafür, das Kind auch beim Schlafen immer bei sich zu haben, egal wo man in der Wohnung gerade ist. Denn der Stubenwagen kann, anders als ein Kinderbett, einfach verschoben werden.

Selbstverständlich kann man das Kinderbett mit einer Kuscheldecke gemütlicher machen. Die Kuscheldecke kann mit jeder Matratze genutzt werden, ganz gleich welches Material oder welche Größe. Es ist sogar so, dass eine Kindermatratze als Auflage oder als Kissen für die normale Couch dienen kann. Im Zusammenhang einer Kuscheldecke erhöht die Kindermatratze dadurch den Komfort.

Spezielle Eigenschaften und Funktionen

Kindermatratzen werden mit besonderen Funktionen ausgestattet, welche im Rahmen der Nutzung als Kindermatratze Hilfestellung bieten. Zum Beispiel gibt es mitwachsende Matratzen, um der sich verändernden Größe des Kindes gerecht zu werden. Auf der anderen Seite gibt es Matratzen mit trittfester Kannte, damit das Kind nicht so leicht von der Matratze rutscht. Ein Überblick über die Funktionen und Eigenschaften von Kindermatratzen:

Mitwachsende KindermatratzenTrittfeste KanteOrthopädischAntiallergisch

Matratze Kleinkinder

Kindermatratzen sind normalerweise starr und nicht erweiterbar. Viele Paare entscheiden sich deshalb dazu, dem Kind eine relativ große Matratze zu kaufen. So spart man sich eine spätere Neuinvestition. Die Lösung für dieses Problem sind sogenannte mitwachsende Kindermatratzen.

Oft werden Modelle als mitwachsend bezeichnet die über 2 verschiedene Seiten verfügen. Eine Seite für Babys von 0-2 Jahre und eine Seite für Kleinkinder ab 2 Jahre.

Die richtige Härte einer Matratze wird üblicherweise nur erreicht, wenn man in ihrer Mitte misst. Denn dann wird der Druck nach unten und über alle vier Seiten abgeleitet. Dies funktioniert am Rand nicht mehr. Die Folge ist, dass man hier stärker einsinkt, wodurch sich eine Neigung nach außen ergibt, die ein Abrutschen fördert.

Gerade bei Kindern kann das problematisch sein: Kinder schlafen nicht nur auf der Matratze, sie spielen und laufen darauf. Insbesondere, wenn es sich um ein Hochbett handelt, aber auch bei jedem anderen Bett, muss verhindert werden, dass das Kind von der Matratze rutscht. Weiche Kanten sind in dieser Hinsicht ein echtes Problem. Deshalb haben viele Kindermatratzen sogenannte trittfeste Kanten. Die Kanten sind also mit einem stärkeren Schaumstoff oder einem sehr dichten Fließ gesäumt, was sie härter macht.

Im eigentlichen Sinne ist absolut jede Matratze orthopädisch, denn jeder Matratzenhersteller versucht im Rahmen seiner Möglichkeiten eine orthopädisch möglichst optimale Lösung zu finden. Das bedeutet, dass versucht wird, dass insbesondere die Wirbelsäule des Schlafenden optimal gestützt wird. In dieser Hinsicht unterscheiden sich normale Matratzen nicht von Kindermatratzen.

Der Begriff „orthopädisch“ wird allgemein gerne verwendet. Um sich von normalen Matratzen jedoch etwas abzusetzen, verwenden manche Hersteller den Begriff im Zusammenhang mit „therapeutisch“. So gibt es therapeutische Matratzen wie bspw. Viscoschaummatratzen, bei denen eine möglichst große Anpassung an den Körper gegeben ist. Bei Kindern sollte eine orthopädische Matratze jedoch eher hart sein und sich nicht perfekt einen Körper anpassen bzw. ihm überall nachgeben.

Im Gegensatz zu „orthopädisch“ wird der Begriff „antiallergisch“ meist nur dann verwendet, wenn die Matratze aus einem die Vermehrung von Hausstaubmilben vorbeugenden Material besteht. Das kann ein besonders dichter Bezug ebenso wie ein antibakterieller Kern sein. Naturlatexmatratzen sind bspw. prädestiniert für Allergiker, da sie eine natürliche antiallergene Wirkung haben.

Dasselbe gilt, abseits von Matratzen, für Daunenkissen. Hier besitzen die Daunen zwar keine antiallergene Wirkung, aber der (Hausstaubmilben-)dichte Bezug, der vonnöten ist, die spitzen Schafte der Daumen nicht nach außen dringen zu lassen.

Bauarten & Varianten

Wir haben im Verlaufe unseres Beitrags schon mehrere unterschiedliche Materialien und Bauarten von Kindermatratzen angesprochen. Im Folgenden möchten wir im Detail darauf eingehen:

KaltschaumSchaumstoffNaturkautschukKokosSchafschurwolle

Gerade haben wir den Kaltschaum schon erwähnt: Es handelt sich um ein sehr ähnliches Material wie beim normalen Schaumstoff, auch chemisch geschehen: In beiden Fällen basiert der Schaum auf Polyurethan (PU). Jedoch wird der Schaum beim Kaltschaum entsprechend dem Namen kalt geschäumt. Dadurch ergibt sich am Ende eine bessere Stabilität und Haltbarkeit.

Kaltschaummatratzen zählen zu den am häufigsten verkauften Matratzen, da sie eine hohe Haltbarkeit und gute Liegeeigenschaften bei geringen Investitionskosten und einem geringen Pflegeaufwand bieten.

Kaltschaummatratze PU für Kinder

Nach wie vor finden sich auf dem Markt Matratzen aus Schaumstoff. Damit ist der bekannte gelbe Schaumstoff gemeint, den man von früher noch kennt. Er wurde inzwischen durch den sogenannten Kaltschaum abgelöst, da dieser deutlich haltbarer ist nicht so schnell durchliegt. Der normale Schaumstoff ist jedoch günstiger und etwas leichter.

Das macht ihn perfekt für Kindermatratzen, insofern diese nicht für die mehrjährige dauerhafte Nutzung gedacht sind. Wer eine kleine Kindermatratze kauft und mit steigendem Kindesalter in immer neue Kindermatratzen investiert, der ist mit Schaumstoffmatratzen gut beraten. Dasselbe gilt für eine Reisematratze, die nur wenig verwendet wird.

Matratzen aus Naturkautschuk werden in der Regel als Naturlatexmatratzen bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Kern, der aus natürlichem Kautschuk besteht. Kautschuk ist ein Milchsaft von Kautschukbäumen, aus dem bspw. Gummi gemacht wird. Letztlich handelt es sich bei der Naturlatexmatratze also um eine Gummimatratze, jedoch liegt es in geschäumter Form vor, wodurch die elastische Wirkung deutlich verstärkt wird.

Naturkautschukmatratzen haben hervorragende Liegeeigenschaften und sind ökologisch unbedenklich. Auch eine antibakterielle Wirkung wird dem Naturkautschuk zugeschrieben. Allerdings ist der Investitionsaufwand ungleich höher als bei Kaltschaummatratzen. Zudem sorgt das hohe Gewicht für eine schlechte Handhabung und eine geringere Pflegeleichtigkeit.

Es gibt auch andere Naturstoffe abseits vom Naturkautschuk, zum Beispiel Kindermatratzen aus Kokos. Tatsächlich findet man Kokos-Matratzen jedoch nur im Verbund mit Naturkautschuk, zum Beispiel als Zwischenschicht, um die Luftzirkulation zu verbessern. Der Vorteil von Kokos liegt wie bereits erwähnt in der Nachhaltigkeit.

Auch aus Schafschurwolle gibt es Matratzen. Wieder handelt es sich um ein ökologisch unbedenkliches Material, das relativ gute Eigenschaften hat, was die Klimatisierung betrifft. Schafschurwolle hat in diesem Sinne sogar bessere Eigenschaften als Naturlatex. Preislich sind auch Matratzen aus Schafschurwolle jedoch im oberen Bereich anzusiedeln. Zudem sind sie nicht so haltbar und vergleichsweise warm, was nicht in jeder Jahreszeit von Vorteil ist.

Infos zu beliebten Marken

Wir fanden in keinem Kindermatratze Test eine Vorstellung der Marken und Hersteller der gezeigten Matratzen. Wir holen das nach und zeigen Ihnen im Folgenden viele bekannte Marken. Außerdem verweisen wir auf die jeweilige Webseite, sodass Sie sich selbst ein Bild vom Unternehmen machen können:

Julius ZöllnerTräumelandBornino HomeDormienteAllnaturaAlvi

Später verweisen wir auf ein Review über eine Matratze von Julius Zöllner, einem weiteren Hersteller, der sich explizit auf Textilprodukte und Schlafwaren für das Baby spezialisiert hat. Hier der Link zur Webseite: julius-zoellner.de

Julius Zoellner Kindermatratze

Der Hersteller Träumeland ist ein auf Baby Bettwaren spezialisierter Hersteller, der beispielsweise Matratzen, aber auch Decken, Kissen, Schlafsäcke und andere Bettwaren anbietet. Hier können Sie sich selbst einen Überblick verschaffen: traeumeland.de

Über Bornio Home konnten wir leider nicht viel finden, zumindest keine Homepage. Klar ist an Hand der auf unterschiedlichen Shops im Internet angebotenen Artikel aber, dass es sich ebenfalls um einen Hersteller handelt, der sich auf Baby-Bettwaren fokussiert. Hier ein Link zu einem Online-Shop mit einer Markenübersicht: baby-walz.de (Bornio Home)

Unter den natürlichen Herstellern bzw. unter Marken, die auf natürliche Rohstoffe und in diesem Sinne beispielsweise auf Naturlatexmatratzen setzen, findet sich der Hersteller Dormiente. Der Fokus liegt dann aber nicht mehr nur auf Baby-Bettwaren, sondern bezieht sich auf sämtliche Zielgruppen. Zur Website: dormiente.com

Relativ bekannt ist der Hersteller Allnatura. Entsprechend dem Namen legt der Hersteller großen Wert auf natürliche Produkte. Hier gibt es folglich Naturlatexmatratzen und ähnliches. Produkte für das Baby sind, anders als bei Träumeland oder ähnlichen, nur ein vergleichsweise kleiner Teil des Sortiments. Zur Website: allnatura.de

Wieder ein auf Baby-Bettwaren spezialisierter Hersteller ist Alvi. Das Unternehmen setzt auf Qualität und sitzt auch in Österreich und der Schweiz. Hier geht es zur Homepage: alvi.de

Wo günstige Kindermatratze kaufen?

Günstige Kindermatratzen finden sich nicht nur online. Auch offline gibt es nach wie vor gute Angebote. Eine Übersicht über Anbieter, bei denen Sie offline ein Schnäppchen machen können:

IkeaPocoMatratzen ConcordRollerBabywalzDänisches Bettenlager

Sicherlich ist Ihnen Ikea ein Begriff. Hier finden Sie nicht nur Babymatratzen, sondern gleich alles Weitere, was Sie für das Kinderzimmer an Einrichtung brauchen. Zur Webseite von Ikea müssten wir sie wahrscheinlich nicht einmal weiterleiten: ikea.com

IKEA

Das Einrichtungshaus Poco ist aus der (eher aggressiven) Werbung bekannt, weil dort sehr stark um Schnäppchenjäger geworben wurde. Das ein oder andere ist auch tatsächlich attraktiv. Zur Webseite hier entlang: poco.de

Auch der Einzelhändler Matratzen Concord ist eine richtige Anlaufstelle auf der Suche nach Babymatratzen. Der Matratzenspezialist hat viele Filialen, wo man gleich Probeliegen kann. Über die Homepage können Sie die nächste Filiale finden: matratzen-concord.de

Ein weiteres Einrichtungshaus im Stil von Poco ist Roller. Auch hier gibt es viele Angebote, jedoch allgemein auf Möbel bezogen. Ab und an ist auch eine Kindermatratze darunter. Zur Website: roller.de 

Ein weiterer für Qualität und gute Beratung bekannter Einzelhändler ist Baby-Walz. Entsprechend dem Namen ist das Sortiment auf Babys ausgerichtet. Hier geht es zur Webseite des Unternehmens: baby-walz.de

Selbstverständlich ist auch das Dänische Bettenlager mit in unserer Vorstellung dabei. Das Unternehmen gleicht Matratzen Concord stark. Auch hier können Sie eine Filiale besuchen und sich online vorab über Angebote erkundigen: daenischesbettenlager.de

dänisches bettenlager

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Uns erreichen im Zusammenhang mit Kindermatratzen regelmäßig Fragen, die wir schon einmal gestellt bekommen haben. Deshalb möchten wir der zukünftigen Fragestellung zuvorkommen. Wir gehen im Folgenden auf die häufigsten Fragen, die uns erreichen, ein.

Viel Spaß mit den Antworten

Ab wann Kindermatratze verwenden?

Eine Kindermatratze kann man ab der Geburt verwenden. Achten sie auf die Angaben der Hersteller denn oft gibt es eine Seite für Babys und eine Seite für Kleinkinder.

Wie häufig die Kindermatratze wechseln?

Die Kindermatratze wird, wenn sie gut gepflegt wird, nur gewechselt, wenn sie für das Kind zu wenig Platz bietet. Bei 2-seitigen Matratzen muss die Matratze wenn das Kind 2 Jahre ist auf die Kleinkindseite gewechselt werden.

Was müssen Allergiker beachten?

Allergiker sollten auf eine Kindermatratze mit antiallergischen Eigenschaften setzen. Das ist bspw. bei einer Kindermatratze mit Naturlatex der Fall. Eine Alternative sind antiallergische Bezüge.

Können Kindermatratzen das Risiko für plötzlichen Kindstod mildern?

Da die Ursachen von plötzlichem Kindstod nach wie vor nicht gefunden sind, kann man nicht genau sagen, ob und wenn ja welche Matratze das Risiko für diese Tragödie mindert. Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten.

Ist der Kauf von gebrauchten Kindermatratzen empfehlenswert?

Auch diese Frage sollte differenziert betrachtet werden: Eine Kindermatratze kann bereits nach einem Tag Nutzung als gebraucht verkauft werden, obwohl sie praktisch neuwertig ist. Dann ist der Kauf kein Problem. Anders sieht es bei Kindermatratzen aus, die jahrelang verwendet wurden. Hier ist vom Kauf abzuraten.

Andere interessante Produkte

Wenn Sie auf der Suche nach einer Kindermatratze sind und diesen Beitrag deshalb gerade lesen, empfiehlt es sich vielleicht, sich andere Produkte anzusehen, die damit im Zusammenhang stehen. Eine Übersicht darüber:

MatratzenbezügeSpannbettlakenKissen und Decken für Kinder

Matratzenbezüge sind insbesondere bei Kindermatratzen sehr wichtig, dass sie die Matratze und damit indirekt auch das Kind vor Krankheiten und giftigen Gasen bzw. vor Schimmelsporen schützen. Denn die Bezüge halten die Feuchtigkeit von der Matratze ab. Wer die Bezüge regelmäßig wäscht, sorgt für ein hohes hygienisches Niveau, trotz über Jahre gleichbleibender Matratze.

kindermatratze bezug waschbar

Neben dem Schutzbezug sollte auf die Matratze ein Spannbettlaken aufgebracht werden. Auch dieses dient zum Schutz und sorgt ferner für eine Möglichkeit, die Matratze nach eigenen Wünschen zu gestalten.

Weiter oben haben wir gezeigt, dass Kindermatratzen üblicherweise nicht 2 m lang und auch vergleichsweise schmal sind. Das bedeutet, dass die handelsüblichen Decken, wie es sie für einzelne Doppelbetten für Erwachsene gibt, mitunter zu groß sind. Es kann sinnvoll sein, extra Decken und Kissen für Kinder anzuschaffen, deren Größe an die Größe des Kindes angepasst sind.

Reviews & Empfehlungen für Kindermatratze:

Erfahrungsbericht 1: ABC Junior DUOErfahrungsbericht 2: Dr. Lübbe Air Premium

Hier ein Review zur schon etwas älteren (2014) ABC Junior-Duo Kindermatratze, die über zwei Seiten entsprechend dem Alter verfügt:

Ein weiteres Review im Rahmen einer Produktvorstellung des Herstellers dreht sich um die Dr. Lübbe Air Premium Kindermatratze von Julius Zöllner:

Weiterführende Links und Quellen:

 

Beste Kindermatratze 2018: Test, Vergleich und wichtige Infos
5 (100%) 27 votes